Beliebte Beiträge

Tipp Der Redaktion - 2020

Bill Kristols Verfassung für die Tea Party

Jonathan Chait schießt amüsant auf den Fisch im Fass, der Bill Kristols jüngste Kolumne ist, in der er die Republikaner auffordert, „aus dem Abseits zu treten“ und 2016 einen weiteren Fluchtweg zu verhindern.

Über Kristols Heraufbeschwörung der "ursprünglichen Verfassung" - und implizit über die Vernichtung durch den modernen Liberalismus - schreibt Chait: "Die" ursprüngliche Verfassung "? Derjenige, der die Sklaverei erlaubte? Will Kristol die 11. bis 27. Änderung der Verfassung abschaffen? Ich bin sicher, dass er es nicht tut. Aber wenn Kristol offensichtlich nicht meint, was er tatsächlich geschrieben hat, was dann? tut er meinte?"

Wir alle kennen die Übung inzwischen: Die "ursprüngliche" Verfassung aus der Zeit vor dem Fortschritt war nicht für die expansive Macht konzipiert, den zwischenstaatlichen Handel zu regulieren, den der Kongress jetzt genießt. für „Transferzahlungen“ oder die Umverteilung von Vermögen; oder generell für jede Störung zwischen den einvernehmlichen Handlungen von Einzelpersonen auf dem Markt.

Ich komme von Zeit zu Zeit darauf zurück, weil es eine so perfekte Destillation der Art von Rechtsprechung ist, die die Bewegungen der Teeparty und der Freiheit durchdringt, und Kristols Nachdenken liefert mir eine weitere Entschuldigung: Ken Cuccinellis rechtlicher Auftrag gegen Obamacares individuelles Mandat in der Texas Überprüfung von Recht und Politik.

Darin antwortet Cuccinelli auf den berühmten Oliver Wendell Holmes Lochner Meinungsverschiedenheiten darüber, dass „eine Verfassung nicht dazu gedacht ist, eine bestimmte Wirtschaftstheorie zu verkörpern… Der vierzehnte Verfassungszusatz beinhaltet nicht die Sozialstatik von Herrn Herbert Spencer.“ (Chait wechselt daher träge zwischen Groß- und Kleinschreibung „c“: „Die Verfassung ist keine vagen Ideale, sondern klare Regeln. Das ist der springende Punkt einer Verfassung. “)

Cuccinelli sagt, Holmes habe mit einem Strohmann gestritten. Na sicher Es ist Unsinn, die Verfassung oder den 14. Verfassungszusatz zu beanspruchen Soziale Statik. Aber konnte Holmes plausibel leugnen, dass es John Locke verkörpert? "Das wäre bestenfalls als rätselhaft und im schlimmsten Fall nachweislich falsch angesehen worden." Also gut: Vergessen Sie Herbert Spencer. Wir können Locke (und Blackstone und Hooker) ansprechen und im Grunde zu derselben libertären Verteidigung der wirtschaftlichen Rechte gelangen. Dies ist nur im Ausland möglich: Verwenden Sie Ihre eigenen, um das Eigentum eines anderen nicht zu verletzen.

Lassen Sie uns zunächst diesen Aspekt der Debatte zusammenfassen. Leser wissen, dass ich lieber nach Chaits Verfassung leben möchte als nach Cuccinellis. Mein Punkt hier ist das: Bill Kristol ist ein schrecklicher, schrecklicher, kein guter, sehr schlechter Botschafter der Tea-Party-Verfassung!

Eine Verfassung, deren Konzept der Exekutive weit genug geht, um Bill Kristol und John Yoo zu befriedigen, sollte keine Probleme damit haben, Sozialversicherungsprogramme oder öffentliche Unterstützung für Bedürftige unterzubringen.

Es tut mir leid: Sie können sich nicht über Folter, Demokratisierung, intergalaktische Sumpfentwässerung, den XXIV. Weltkrieg und "Wir sind jetzt alle Jedermann" beschweren und sich auch nicht über Lebensmittelmarken oder Bundesbehörden beschweren Versicherungsbörsen.

Die Konservativen der Tea Party und der Freiheitsbewegung haben das Recht, sich für eine originalistische Auslegung der individuellen wirtschaftlichen Rechte einzusetzen.

Bill Kristol nicht.

Lassen Sie Ihren Kommentar