Beliebte Beiträge

Tipp Der Redaktion - 2019

Purgatorio, Canto X.

Ich habe Canto X gestern Abend im Bett gelesen, nachdem ich mit dem Beten auf meinem Gebetsseil fertig war. Die Gebete, die ich für einen von Ihnen angeboten habe, der mir gestern privat geschrieben hatte, und die mir sagten, wie sehr das Lesen von Dante ihm in einer schweren persönlichen Krise hilft. Er teilte mir einige Details seines berufsmäßigen Kampfes mit und sagte, dass unser Purgatorio das Lesen, das in diesem Moment kommt, hat ihn als nichts weniger als vorsehend empfunden, und dafür ist er so dankbar.

Ich sage dir, es hat mich umgehauen, das zu lesen. Das hat es wirklich getan. Dante bedeutete mir so viel, als ich mich am Boden eines tiefen Brunnens befand, und er senkte die Leiter, die es mir ermöglichte, herauszuklettern. Zu erfahren, dass er das für einen anderen Leser tut, ist für mich atemberaubend. Und zu lernen, dass dieser Blog eine Rolle bei der Rettung gespielt hat, ist in diesem Sinne sehr dantisch: Eine der großen Lektionen der Pilgerreise ist zu lernen, dass dieselbe Liebe, die Sonne und Sterne bewegt, uns aneinander bindet und verpflichtet uns, einander zu tragen, die Sorgen des anderen zu teilen, die Freuden des anderen zu genießen. Die Schatten in Purgatorio Bitten Sie Dante, alle zu Hause zu bitten, für sie zu beten, ihnen zu helfen, über ihr Leiden hinaus und näher an Gott heranzukommen. Ich habe das diese Woche getan. Natürlich sollten wir Lebenden auch füreinander beten. Nachdem ich diesen Brief letzte Nacht erhalten hatte, tat ich es.

Eine seltsame Bitte, aber eine, die meiner Meinung nach für unsere Fastenreise angemessen ist: Könnten Sie Leser, die bitte heute Abend beten, für den Rest von uns auf der Pilgerreise beten? In dem Commedia, das Purgatorio Dies ist der Beginn der Heilung von gemeinschaftlichen und brüderlichen Bindungen, die in der Hölle (und allegorisch auf Erden aufgrund des Egoismus und der Sündhaftigkeit des Menschen) gewaltsam durchtrennt wurden. Die Dante-Gelehrte Harriet Rubin hat geschrieben:

Dantes gesamtes Meisterwerk kann auf einer tiefen Ebene gelesen werden, von der Osip Mandelstam, ein Dissident in Stalins Russland, sagte, dass er als eine Art literarische Medizin arbeitet und diejenigen, die es lesen, von ihren selbst geschaffenen Ego-Übeln und ihrem rücksichtslosen Opportunismus befreit. Mandelstam hatte solch ein Vertrauen in die Heilkraft von "The Divine Comedy", dass er eine Kopie in seine Gefängniszelle schmuggelte.

In ihrem neuen Buch Lesung Dante, Schreibt Prue Shaw, dass mittelalterliche Kommentatoren, die die gefunden haben Commedia beunruhigend behandelt es als

… Eine Enzyklopädie von Sünde und Tugend… eine geordnete Hierarchie von Sünden und Strafen, die ein intellektuelles System widerspiegelt, das unser Verständnis beherrscht, und keine psychologische Erfahrung, die unsere Emotionen in Anspruch nimmt.

Aber die Reise des Pilgers ist eine psychologische Reise, eine Reise der Selbstbeherrschung und des Menschwerdens, indem man Gott ähnlicher wird. Wenn du auch verstehst, dass Dante das geschrieben hat Commedia nachdem er ruiniert worden war - unter Todesstrafe verbannt, sein Reichtum von ihm genommen, das korrupte Haupt der Kirche, das er liebte und seinem sterblichen Feind diente -, wird die spirituelle Größe seiner Leistung offensichtlich und seine persönliche Autorität, mit den Herzen zu sprechen und der Verstand von allen uns verlorenen und wandernden Seelen wird aufgedeckt. Dante ist einer der größten Intellektuellen und Künstler, die je gelebt haben, aber er ist auch einer von uns.

In Canto X befindet er sich auf der Terrasse von Pride, der ersten der sieben Terrassen des Fegefeuers, und der einen, die das Fundament der anderen bildet. Im Fegefeuer werden die schlimmsten sündigen Neigungen weiter unten im Berg bestraft (im Gegensatz zu den tatsächlichen Sünden, die in der Hölle bestraft werden). Der Aufstieg wird, wie dem Pilger gesagt wurde, umso leichter, je höher man steigt. Dieser Gesang beginnt:

Als wir die Türschwelle passiert hatten

für immer für Seelen verschlossen, deren Liebe schlecht ist

und lassen Sie die krumme Straße wie die gerade scheinen,

Dies ist ein wichtiger Hinweis sowohl auf die Natur der Sünde in Dante als auch auf die Auswirkungen der Sünde. Sünde ist ein Versagen der Liebe - nicht lieben, zu wenig lieben, zu viel lieben, die falschen Dinge lieben. Und die Sünde verwischt unsere Sichtweise und führt uns auf den richtigen Weg durch das Leben. Deshalb befand sich Dante im dunklen Wald (obwohl wir nie erfahren, welche Sünden dazu geführt haben, dass er von der Straße abgekommen ist).

Auf der Terrasse von Pride sieht Dante große Marmorschnitzereien, die unglaublich naturgetreu sind und Beispiele für die Tugend der Demut darstellen - das Gegenteil von Pride. Dies ist der erste Teil einer Reihe von Schnitzereien, die der Pilger auf jeder Terrasse des Berges sieht. Die ersten drei sind ein Beispiel für die Tugend, die der Büßer nachahmen soll; Die nächsten drei sind ein Beispiel für die schrecklichen Laster, die gereinigt werden müssen. Diese Schnitzereien sollen den Büßer moralisch unter Verwendung von Ästhetik unterweisen - das heißt, Kunst verwenden, um ihm die moralische Wahrheit zu offenbaren. Das ist natürlich genau das, was uns passiert, wenn wir Dantes Gedicht lesen.

Das erste Bild, das Dante auf der Terrasse des Stolzes sieht, ist von der Jungfrau Maria bei der Verkündigung, in der sie dem Engel sagte: „Lass es mir nach deinem Wort geschehen.“ Dann gibt es ein Bild von König David, der seins vergisst königliche Haltung und halbnacktes Tanzen vor Freude vor der Bundeslade, "sich mehr und weniger als der König zeigend". (Eine geschickt ironische Linie; David verhielt sich auf eine Art und Weise unter der Würde eines Monarchen, zeigte sich jedoch als solcher größer als ein Monarch, indem er sich vor dem Herrn in anbetender Ekstase demütigt). Auf derselben Tafel sehen wir seine erste Frau Michal, Sauls Tochter, die aus einem Palastfenster auf ihren Ehemann herabblickt, sowohl im übertragenen als auch im wörtlichen Sinne. Aus II Samuel 6 folgt, wie diese Episode endet:

20 Als David nach Hause kam, um sein Haus zu segnen, kam ihm Michal, die Tochter Sauls, entgegen und sprach: Wie hat sich der König von Israel heute hervorgetan, als er halbnackt vor den Sklavinnen seiner Dienerinnen umherging, wie jede andere vulgärer Kerl würde! "

21 Und David sprach zu Michal: Es war vor dem HERRN, der mich erwählte und nicht deinen Vater und niemanden aus seinem Hause, als er mich zum Fürsten über das Volk des HERRN, Israel, ernannte. Ich will vor dem HERRN feiern. 22 Ich werde noch unwürdiger, und ich werde in meinen eigenen Augen gedemütigt werden. Aber von diesen Sklavinnen, von denen Sie gesprochen haben, werde ich zu Ehren gehalten. “

23 Und Michal, die Tochter Sauls, hatte bis zu ihrem Tod keine Kinder.

Sehen Sie, wie der Stolz der Königin sie von ihrem Ehemann, von Gott und letztendlich vom Leben abgeschnitten hat?

Die dritte Tafel zeigt den Kaiser Trajan in vollem Ornat auf dem Weg in den Krieg oder vielleicht zu einer kaiserlichen Zeremonie. Eine arme Witwe bittet ihn, anzuhalten und ihre Bitte um Gerechtigkeit zu hören. Ihr Sohn wurde ermordet; Wird er nicht bitte sehen, dass Gerechtigkeit getan ist? Trajan scheut sich, aber sie bleibt bestehen. Dann demütigt er sich aus Mitleid mit der armen Frau und stellt ihre Bitte über sein eigenes Verlangen.

Dante reagiert:

Dieser, für den es nichts Neues geben kann

hat diese Kunst der sichtbaren Sprache geschaffen - so seltsam

zu uns, die es hier auf der Erde nicht wissen.

War Dante der erste Filmkritiker der Welt?

In diesem Moment dreht sich Dante um und sieht eine Gruppe von Schatten, die sich in seine Richtung kämpfen. Dies sind die Prideful, die schwere Steine ​​auf dem Rücken tragen, die von ihren Lasten fast zerquetscht werden, während sie torkeln und sich als Zeichen der Reue die Brüste schlagen. Ihre Körper sind zum Boden gebeugt. Sie dachten in ihrem Stolz, dass sie über allem standen, aber jetzt sind sie gezwungen, sich durch das Gewicht ihrer stolzen Veranlagung zu beugen und sich dem Staub zu stellen, aus dem sie vergaßen, dass sie gekommen waren.

Giuseppe Mazzotta macht uns darauf aufmerksam, dass der Pilger Dante die Schatten auf den ersten Blick nicht erkennt. Er sagt zu Virgil: „Ich weiß nicht, was sie sind, meine Sicht ist verwirrt.“ Mazzotta findet es auffällig, dass Dante in den Schnitzereien, die er bewundert hatte, genau verstand, was er sah und was er bedeutete, aber wann er sah tatsächliche Menschen (sozusagen) wie er, die eine Szene der Demut inszenieren, wissen nicht, was sie damit anfangen sollen, bis Virgil es erklärt.

Dies führt zu einer ängstlichen Ermahnung des Dichters Dante, der den Charakter bricht, sich an den Leser wendet und sagt:

Oh hochmütige Christen, elende, träge Seelen,

alles, wessen innere Vision krank ist,

Ihr Vertrauen in Dinge setzen, die Sie zurückziehen,

Verstehst du nicht, dass wir Würmer sind,

jeder geboren, um den Engelsschmetterling zu formen,

das wehrlos zum final judge fliegt?

Mazzotta sagt, dass es wichtig ist, hier zu bemerken, dass Dante diese Ermahnung beginnt, indem er zum Leser spricht, dann aber das Pronomen auf „wir“ umstellt - diese Verschiebung telegraphiert die Umwandlung, die in diesem Moment stattfindet. Er züchtigt uns, identifiziert sich dann aber mit uns: wir sind Würmer. Aber das ist noch nicht alles, was wir sind. Wir befinden uns im Übergang, wir sind auf einer Reise, wir haben ein letztes Ziel: von unserer hässlichen, erdgebundenen Form in eine von Schönheit und Leichtigkeit zu verwandeln, die unschuldig, frei von unserem sterblichen und sündigen Gewicht, durch die Luft zu Gott fliegt .

Was Dante zu uns sagt, ist, dass die asketische Arbeit der stolzen Büßer ein Schock für uns ist, aber sie sind Teil des Übergangsprozesses, was es bedeutet, wiedergeboren zu sein. Wenn Ihr gestörtes inneres Sehen Sie dazu bringt, den falschen Weg zu gehen und auf „Dinge zu vertrauen, die Sie zurückziehen“, werden Sie Ihre Pilgerreise verzögern oder sogar rückgängig machen.

Dante schließt diesen Gesang, indem er diese Büßer mit der Kunst vergleicht - einer Kragspitze, einer menschlichen Form aus Stein, die als architektonischer Stützpfeiler dient. Wenn Sie die Musa-Übersetzung von verwenden PurgatorioEs ist mit einem Kragen auf der Abdeckung versehen (siehe unten). Dante schreibt:

Manchmal sieht man eine Konsole, die das Gewicht hält

aus Dach oder Decke, in menschlicher Form geschnitzt

mit fest an die Knie gepresster Brust,

so dass diese Unwirklichkeit real gibt

Angst vor jemandem, der sie sieht - so geht das

Diese Seelen erschienen und wie sie mich fühlen ließen.

Prof. Mazzotta sagt in seinen wunderbaren Kursnotizen (Sie können den Kurs kostenlos online belegen; weitere Informationen finden Sie hier):

Was versteht Dante dann von Kunst? Es ist möglicherweise gefährlich, aber es gibt eine wichtige Rolle, die Kunst bei der Veränderung unserer moralischen Wahrnehmung spielen kann. Tatsächlich wird Form zu einem Weg, die moralische Welt und die moralischen Bedingungen Ihrer Existenz zu verstehen. Diese Beziehung zwischen Ethik und Ästhetik ist das Herzstück des Fegefeuers, und wir werden diese Idee in den kommenden Gesängen viele Male wieder auftauchen sehen. Im Moment gibt Dante Beispiele für Kunst und Demut, für seine Fehler, für seine verwirrte Wahrnehmung.

Und es ist seine Perspektive auf die Perspektive, die diese unzähligen Sorgen zusammenbringt. Perspektive ist mit der Repräsentation von Kunst verbunden, und es bedeutet, dass ich die Welt gemäß der Position sehe, die ich darin einnehme, und die Position, die ich darin einnehme, offenbart mir Dinge, die einzigartig und nicht reduzierbar sind. Für Dante ist die Perspektive mit einer inneren Welt verbunden. Was ist meine Perspektive von mir selbst? Was ist mein Sinn für das Maß der Dinge? Eine Fehlwahrnehmung wie die Michals kann zu Stolz führen, der Hauptsünde in diesen Gesängen und der spirituellen Wurzel aller Übel. Kein Wunder, dass Dante mit dieser Frage der Perspektive so viel anfängt. Es bedeutet alles, wenn es um Dantes gleichzeitige ästhetische und ethische Erziehung geht Purgatorio.

Es ist bemerkenswert, wie sehr Dante die ästhetischen Qualitäten der Schnitzereien schätzt, aber es bedarf der desorientierten Erfahrung, den leidenden Büßern zuzusehen, um die Lektion für ihn zu verwirklichen, den Stein seines Herzens zu knacken und seine Moral zu durchdringen Phantasie. Dies ist der Beginn seiner Bekehrung. Er bewunderte die Schönheit der Schnitzereien, aber er begann sie nicht wirklich zu verstehen, bis er das Leiden von echten Menschen sah. Es zwang ihn, an die Kunst - die Konsolen - zurückzudenken und die Beziehung zwischen Kunst und Erfahrung, zwischen Abstraktion und Konkretheit, zwischen Vernunft und Glauben zu untersuchen. Der Glaube, der nur vom Herzen wahrgenommen werden kann, reinigt die Vernunft. Aber die Vernunft reinigt die Erfahrung in dem Sinne, dass die Erfahrung, die in seiner Perspektive durch die Vernunft des Individuums geht, als rationale Kunst entstehen kann. Dante scheint hier zu sagen, dass die Kunst die Kraft erlangt, uns wirklich zu verändern, wenn sie uns aus dem Bereich unserer abstrakten Vernunft und in Richtung schockt metanoia:eine transformative Veränderung des Herzens, hervorgerufen durch einen Moment, in dem man die wahre Natur seines Trennungszustands von Gott erfasst.

Und doch funktioniert es dialektisch: Erinnern Sie sich, dass Dante die Kraft der Schnitzereien erst richtig zu erfassen begann, als er Demut direkt und emotional erlebte, im schockierenden Anblick der Büßer, die durch das Gewicht ihrer Bürden niedergeschlagen wurden. Was ich an dieser Stelle nicht ganz verstehen kann, ist, ob es gut oder schlecht ist, dass der Anblick der Büßer Dante dazu brachte, an die Konsolen zu denken. Hilft es ihm, den Zusammenhang zwischen Kunst und Moral besser zu verstehen und ihm Einblick in den inneren Zustand der Büßer zu geben? Oder ist es eine Flucht in die Abstraktion, ein Weg, das Leiden, das ihn erschütterte, auf Repräsentation zu reduzieren? Denken Sie daran, er ist ein Dichter, ein Mann, der seinen Ruf dadurch begründet hat, dass er Worte verwendet, um starke Emotionen und Wahrheiten zu vermitteln und hervorzurufen. Dabei scheint er die Verbindung zwischen Kunst und Leben vergessen zu haben. Wenn du liest InfernoSie werden sich erinnern, dass der Pilger in Canto V Francesca kennengelernt hat, die Ehebrecherin, die verdammt ist, weil sie und ihr Liebhaber Paolo sich verliebt haben, als sie gemeinsam Liebeslyrik lasen - Lyrik, die einige von Dantes beinhaltete. Es scheint, dass ein Teil der Umerziehung des Pilgers im Fegefeuer darin besteht, die moralischen Realitäten, die in der Kunst unvermeidlich sind, wiederzuentdecken und seine eigene künstlerische und moralische Ernsthaftigkeit wiederzugewinnen. Es bewegt die Menschen zur Verdammnis oder es bewegt sie zur Heiligung. Aber jede wahre Kunst bewegt die Menschen. Denken Sie an Rilkes GedichtArchaischer Torso von Apollo, übersetzt aus dem Deutschen von Stephen Mitchell:

Wir können seinen legendären Kopf nicht kennen

mit augen wie reife früchte. Und doch sein Torso

ist immer noch mit Brillanz von innen durchdrungen,

wie eine Lampe, in die sein Blick jetzt zu tief gerichtet ist,

schimmert in seiner ganzen Kraft. Andernfalls

die gebogene Brust konnte dich nicht so blenden,

noch konnte ein Lächeln durch die ruhigen Hüften und Schenkel laufen

zu diesem dunklen Zentrum, in dem die Zeugung aufflammte.

Andernfalls würde dieser Stein unleserlich erscheinen

unter der durchscheinenden Kaskade der Schultern

und würde nicht wie das Fell eines wilden Tieres glitzern:

würde nicht von allen Grenzen von selbst,

platzen wie ein Stern: denn hier ist kein Platz

das sieht dich nicht. Du musst dein Leben verändern.

Wenn du liest Purgatorio wie ich es letzten Herbst gelesen habe und wie der Verfasser des bewegenden Briefes es jetzt liest, erlebt metanoia Durch diese Cantos haben Sie ein Gefühl dafür, was Dante hier tut und was Rilke bedeutet. Es gibt keinen Ort, an dem die Commedia sieht dich nicht und zwingt dich, dich selbst im Licht seiner Brillanz zu sehen, die von der Größe Gottes strahlt. Du musst dein Leben verändern.

Schau das Video: Purgatorio Canto X facile facile (November 2019).

Lassen Sie Ihren Kommentar