Beliebte Beiträge

Tipp Der Redaktion - 2020

Die letzte fette Dame hat gesungen

Clarissa Dickson Wright, die letzte der Zwei fette Damen Wer die kultige Lieblings-TV-Food-Show gemacht hat, ist gestorben. (Hinweis zum eingebetteten Video oben: Clarissa war die schmutzige Blondine.) Auszug:

Clarissa Dickson Wright war eine erholsame Alkoholikerin, die in Edinburgh einen Buchladen für Köche betrieb, als die Produzentin Patricia Llewellyn sie mit der ebenso exzentrischen Jennifer Paterson, damals Köchin und Kolumnistin bei The Spectator, zusammenbringen wollte. Der Schwerpunkt des Programms lag auf"Suets und beschwipsten Kuchen statt Rucola und getrockneten Tomaten"erklärte der Hersteller. Daher wurden bombastische Hommagen an solche Köstlichkeiten wie Sahnetorten und tierische Fette mit verächtlichen Hinweisen auf vermischt“Manky kleine Vegetarier”. Nicht alle Bewertungen waren nett. Victor Lewis Smith verwies im London Evening Standard auf die „kompromisslose körperliche Hässlichkeit“ der Damen und"Durch und durch hässliche Persönlichkeiten". Ein anderer Kritiker witzelte:"Vielleicht sollten Handfeuerwaffen doch nicht verboten werden." Die meisten wurden jedoch sofort süchtig und sagten zukünftigen Kultstatus voraus. Bis 1996 zog das Programm 3,5 Millionen Zuschauer an.

Ich hatte keine Ahnung, dass Dickson Wright ein so buntes, wenn auch tragisches Leben geführt hatte. Sie war eine echte englische Figur. Liebte die Jagd und das Landleben und war politisch völlig inkorrekt:

Aufgrund ihrer Unterstützung für die Countryside Alliance war sie 2007 für schuldig befunden worden, an einer Hasen-Coursing-Veranstaltung teilgenommen zu haben. Sie hatte dies für legal befunden, da die Windhunde mundtot gemacht wurden und der Magistrat ihr absolute Entlastung gewährte. "Ich habe kein Strafregister dafür bekommen" Sie sagte.„Ich freute mich sehr darauf, in Yorkshire ins Gefängnis zu gehen und das Gefängniskochbuch zu schreiben. Es wäre eine Pause gewesen. “ Im Jahr 2012 hob sie erneut die Augenbrauen, als sie vorschlug, dass Dachsfische, die bei jeder Keulung abgeschossen wurden, gegessen werden sollten. Dachs, stellte sie fest, war einst ein beliebter Imbiss in der Bar:„Ich hätte nichts dagegen, Dachs zu essen. Ich habe wirklich nichts dagegen, sehr viel zu essen. “

Eine wunderbare Frau. RUHE IN FRIEDEN

H / T: Peter K.

Schau das Video: Die fette frau (Februar 2020).

Lassen Sie Ihren Kommentar