Beliebte Beiträge

Tipp Der Redaktion - 2020

DNC-Vorsitzender anlässlich des Jahrestages der tödlichen Rallye der weißen Vorherrschaft in Charlottesville

Der DNC-Vorsitzende Tom Perez gab die folgende Erklärung zum Jahrestag der Kundgebung der weißen Supremacisten in Charlottesville, VA, und der Ermordung von Heather Heyer durch eine der Teilnehmerinnen der Kundgebung bekannt:

„Vor einem Jahr sahen die Amerikaner die Straßen von Charlottesville vor Bösem überfluten. Wir hörten die blutrünstigen Gesänge der Bigotterie. Wir sahen entsetzt zu, wie ein bösartiger Angreifer mit seinem Auto durch eine Menschenmenge fuhr und Heather Heyer das Leben nahm. Wir haben Dutzende offen rassistischer und antisemitischer Extremisten gesehen, die unter Symbolen der Sklaverei und des Massenvölkermords demonstrierten. Und wir waren bestürzt, als der Präsident unserer Nation sie verteidigte und ermutigte.

„Ein Jahr ist vergangen. Als sie sich an diesem Wochenende, diesmal in der Hauptstadt unserer Nation, wieder treffen, haben die republikanischen Führer die Wahl. Werden sie die weiße Vormachtstellung mit dem Segen des Präsidenten gedeihen lassen? Oder werden sie gemeinsam mit Demokraten und dem amerikanischen Volk solchen Hass verurteilen?

„Demokraten glauben, dass Hass in Amerika kein Zuhause hat. Wir prangern die giftige Rhetorik dieser Demonstranten eindeutig an. Und wir sind bereit, uns gegen alle Formen der Bigotterie zu wehren. Der Präsident der Vereinigten Staaten sollte dasselbe tun, anstatt unser Land weiter zu spalten. “

Lassen Sie Ihren Kommentar