Beliebte Beiträge

Tipp Der Redaktion - 2020

Er behielt diese vier Zehn, die alle mit Blei beladen waren ...

Ein Post von Scott Eric Kaufman bei Lawyers, Guns and Money verweist auf Matt Taibbs verbissenen Abschiedsgruß an den verstorbenen Andrew Breitbart und schlägt vor, "zu demonstrieren, welche Konservativen kompetente Leser sind und welche nicht". Chalk Aaron Goldstein bei Der amerikanische Zuschauer als inkompetenter Leser. Er zitiert den scheußlichen Teil von Taibbis Obit, lässt aber all die netten Teile aus und jammert darüber, wie gemein Liberale zu Konservativen sind:

All dies wirft zwei Fragen auf.

1. Warum freuen sich liberale Experten über den Tod von Konservativen?

2. Warum schämen sich liberale Experten nicht, diese Gefühle öffentlich auszudrücken?

Sie können wahrscheinlich beide Fragen gleich beantworten. Liberale Experten hassen Konservative und ihr Hass auf alles Konservative kennt keine Grenzen. Ich würde auch hinzufügen, dass liberale Experten nicht sehr ausgereift sind.

Breitbart spielte Hardball, als er unter anderem vor einigen Jahren über Ted Kennedys frisches Grab tanzte. Ich habe Breitbart gegenüber keine besonderen Gefühle gezeigt und freue mich nicht über seinen vorzeitigen Tod, aber ich sehe keinen Grund, so zu tun, als wäre er etwas anderes als ein böser Charakter, der seinen Hass verdient hat.

Schau das Video: The Great Gildersleeve: Leroy's Paper Route Marjorie's Girlfriend Visits Hiccups (Februar 2020).

Lassen Sie Ihren Kommentar