Beliebte Beiträge

Tipp Der Redaktion - 2020

Der Cato-Putsch

"Feuerzeug ist die vorausgesehene Wunde." - Cato der Ältere

„Oh meine Freunde, was nützt die Aktion, wenn sie korrupt geworden ist? Was nützt das, wenn es den Zielen widerspricht und sie ausverkauft, die dich und mich einst zusammengebracht haben? Was nützt der Prozess, sei er noch so aufregend, wenn er alles verrät, was wir seit langem erreichen wollen?… Denken Sie einen Moment darüber nach: Sicherlich müssen Sie in Ihrem Herzen wissen, dass Ihr Chef Sie genauso verachtet wie Sie gesamte menschliche Rasse. Dass er dich nur als Bauern wertschätzt, mit denen er seine Macht und seinen Willen voranbringen kann. Es ist mir egal, ob Ihr Chef von einer Milliarde Dollar unterstützt wird. Die libertäre Bewegung und die libertäre Partei sind keine Gesellschaft oder militärische Maschine. Sie sind nicht zum Verkauf. ”- Murray Rothbard

Es ist passend, dass die Nachricht von der „feindlichen Übernahme“ des Cato-Instituts durch die Brüder Koch auf den 87. Geburtstag von Murray Rothbard fällt. Es ist schwer vorstellbar, dass ihn ein Geschenk mehr entzückt hätte als ein Wort, das das Institut, an dem er mitgewirkt hat, aufgrund der gleichen grundlosen Politik, die er ablehnte, auseinandergerissen hat. Außerdem sieht es so aus, als ob Murray Rothbards Zeremiaden über die Abwertung der libertären Denkfabrik vorausschauend waren. Fast.

Ed Crane, der Mann, den Rothbard für Catos libertäre Häresien verantwortlich gemacht hat, und "Boss" im obigen Zitat, haben versprochen, dafür zu kämpfen, dass die Brüder Koch die Mehrheit des Instituts nicht übernehmen. Seine Aussage:

Charles G. Koch hat eine Klage eingereicht, um die Kontrolle über das Cato-Institut zu erlangen, das er 1977 mit mir gründete. Während Herr Koch und von ihm kontrollierte Einrichtungen das Cato-Institut seitdem finanziell unterstützt haben, Herr Koch und seine verbundenen Unternehmen haben keinen wesentlichen Einfluss auf die Leitung oder Leitung des Cato-Instituts oder die hier geleistete Arbeit.

Mr. Kochs gestriges Vorgehen vor dem Gericht in Kansas ist ein Versuch von ihm, Cato von einer unabhängigen, unparteiischen Forschungsorganisation in eine politische Einheit zu verwandeln, die seine Partisanenagenda besser unterstützen könnte. Wir betrachten das Vorgehen von Herrn Koch als einen Versuch einer feindlichen Übernahme und beabsichtigen, diese vehement zu bekämpfen, um als unabhängige Forschungsorganisation fortzufahren, die sich für die Freiheit des Einzelnen, eine eingeschränkte Regierung, freie Märkte und Frieden einsetzt.

Dave Weigel erläutert:

Aber 1991, als sein Bruder David zu Cato stieß und sich seine eigenen 16 Aktien schnappte, ging Charles Koch davon… Genau das geschah. Koch brachte sein Geld zu anderen Stiftungen. Crane baute weiter Cato. Kontakt wurde getrennt; In einem Interview von 2010 erzählte Crane mir, dass er nie ganz verstanden habe, warum Koch durchgebrannt ist.

Schneller Vorlauf bis 2011. Pearson, ein Koch-Verbündeter, hat seine Aktien zurückgegeben. Niskanen stirbt und seine Frau erbt seine Cato-Anteile - 16 davon im Wert von je 1 US-Dollar. Crane ist plötzlich möglicherweise ein Minderheitseigentümer. Das bringt uns zu Allen McDuffees Bericht, den Charles und David Koch verklagen. Sie behaupten, dass Niskanens Witwe laut der Vereinbarung von 1985 kein Recht auf ihre Anteile hat.

… Und so versuchen die Kochs, mit dem Libertarismus auf dem Höhepunkt der Moderne, die führende Denkfabrik der Bewegung von dem Typ zu verdrängen, der sie aufgebaut hat.

Warum ist Rothbard immer noch wichtig? Weil er seine Aktien nie zurückverkaufte und das letzte Mal, als er sie sah, waren sie im Büro von Kochs in Wichita. Dies bedeutet, dass die Forderung, Kathryn Washburn solle ihre Anteile zurückgeben, nachdem Murray Rothbard 1981 daran gehindert hatte, dies zu tun, die Kochs zu massiven Heuchlern macht.

Rothbard wurde im März 1981 als Vorstandsmitglied bei Cato ausgetrommelt, und als er ohnehin bei ihrer vierteljährlichen Sitzung auftauchte, befahl Crane ihm, ihn zu verlassen. "Die Crane / Koch-Aktion war nicht nur schuldig und eigensinnig", sagte er, "sondern auch illegal, wie meine Anwälte vor und während des Treffens mitteilten. Es war ihnen egal. Darüber hinaus hat Crane / Koch die Aktien, die ich naiv in Kochs Büro in Wichita zur „Verwahrung“ zurückgelassen hatte, buchstäblich angeeignet und beschlagnahmt, um diese üble Tat zu ihrer eigenen Zufriedenheit auszuführen gegen jeden Grundsatz des libertären Prinzips. “

Eugene Volokh Jonathan Adler von Volokh schreibt:

Wie auch immer die Behauptung der Kochs begründet sein mag, ich kann nicht verstehen, wie ihre Handlungen in irgendeiner Weise die Sache der individuellen Freiheit voranbringen können, für die sie im Laufe der Jahre erhebliche Summen und persönliche Anstrengungen aufgewendet haben. Selbst wenn ihr Rechtsanspruch berechtigt ist, wird ein Rechtssieg den Ruf des Cato-Instituts dauerhaft schädigen.

Hier hier. Ein Cato mit Mehrheitskontrolle in den Händen der Koch-Brüder ist ein Cato, der der Politisierung und Verhinderung, die Rothbard vor mehr als 30 Jahren (vielleicht zu empfindlich) in Erscheinung treten sah, voll und ganz ausgeliefert ist. Die Brüder Koch sind bereits Obamas bevorzugte Demagogen und machen Cato zu ihrer persönlichen Denkfabrik, die weder Libertarismus noch Cato dient. Leider sieht es so aus, als hätten sie einen ziemlich starken Fall.

Schau das Video: Qatar coup attempt 1996: New details revealed. Al Jazeera English (Februar 2020).

Lassen Sie Ihren Kommentar